Vertrag über Dienstleistungen zum Einzug der Urlaubsmiete
von Kunden

Dieser Vertrag über Dienstleistungen zum Einzug der Urlaubsmiete von Kunden (dieser „Vertrag“) wird eingegangen und abgeschlossen zwischen Yapstone International Limited, einer gemäß den Gesetzen Irlands konstituierten Kapitalgesellschaft (die manchmal Geschäfte als HolidayRentPayment führt) („YapStone”) und Ihnen oder dem Unternehmen, in dessen Auftrag Sie diese Bestimmungen akzeptieren („Sie”, „Ihr” oder „Kunde”), und tritt an dem Datum in Kraft, an dem Sie das unten definierte Registrierungsformular eingereicht haben (das „Datum des Inkrafttretens”). Falls Sie das Registrierungsformular im Auftrag eines Unternehmens eingereicht haben, sichern Sie zu und garantieren, dass Sie diese Vereinbarung mit YapStone im Auftrag jenes Unternehmens abschließen können, dass Sie die darin enthaltenen Bestimmungen und Bedingungen im Auftrag des Unternehmens akzeptieren und dass Sie eine Kopie des Vertrages erhalten haben. Sie sollten alle Bestimmungen sorgfältig durchlesen. Die Bestimmungen stellen eine rechtlich verbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen und YapStone dar.

DURCH DAS KLICKEN AUF „ICH STIMME ZU“ UND DAS AUSFÜLLEN DES ONLINE-REGISTRIERUNGSFORMULARS (das „Registrierungsformular“) AKZEPTIEREN SIE, AN DIESEN VERTRAG, ALLE RICHTLINIEN, MITTEILUNGEN UND SONSTIGEN INHALTE AUF UNSERER WEBSITE WWW.HOLIDAYRENTPAYMENT.EU UND/ oder WWW.YAPSTONE.COM/LEGAL IN DEM UNTERABSCHNITT ‘YAPSTONE INTERNATIONAL LTD. AGREEMENT’ (die „Website”) UND YAPSTONES DATENSCHUTZRICHTLINIEN AUF HTTP://WWW.YAPSTONE.COM/PRIVACY-POLICY-INTERNATIONAL/ GEBUNDEN ZU SEIN. Für die Zwecke dieses Vertrages sollen großgeschriebene Begriffe, die in diesem Vertrag verwendet werden, die Bedeutungen haben, die ihnen in diesem Vertrag zugewiesen wurden, wenn hierin nichts anderes ausdrücklich definiert ist.

Hintergrund:
• YapStone bietet elektronische Online-Bezahldienstleistungen an, die die Zahlung lang- und kurzfristiger Mieten, Kautionen, Übernachtungssteuer(n) und anderer mietbezogener Kosten (gemeinsam als „Mieten” bezeichnet) in der Vermietungsbranche zwischen Eigentümern/Managern von Immobilien und den Personen erleichtern, die die Immobilie mieten und als Gäste bleiben möchten (der/die „Gast/Gäste”), und jene Erleichterung kann über die Anwendungsschnittstelle von YapStone erfolgen (gemeinsam die „Dienstleistungen”);
• Sie sind Eigentümer der, vermieten und/oder verwalten die/der auf dem Registrierungs-formular und anderen bei YapStone eingereichten Formularen (gemeinsam „Formularen”) aufgeführten Immobilien („Immobilie” oder „Immobilien”);
• Sie erkennen an, dass YapStone ein Drittanbieter von Online-Bezahldienstleistungen für Ihre auf einer HomeAway.com-Website enthaltenen Immobilie ist und dass Sie die Bestimmungen und Bedingungen und die Datenschutzrichtlinien jener HomeAway.com-Website akzeptieren und diesen unterliegen; und
• Sie haben Mietforderungen gegenüber einem Gast aufgrund eines Vertrages, den Sie mit dem Gast abgeschlossen haben, und Sie möchten, dass YapStone die geschuldeten Mieten nach Maßgabe der in diesem Vertrag aufgeführten Bestimmungen und Bedingungen einzieht.

Durch Bezugnahme enthält dieser Vertrag in der nachfolgend aufgeführten Prioritätsrangliste:
1. Eine jegliche von einem Erwerber, wie unten definiert, oder einem Kartennetzwerk, wie unten definiert, geforderte Vereinbarung;
2. die Abschnitte 1 bis 12 dieses Vertrages; und
3. das Registrierungs-, das Immobilienkonfigurations-, das Bankwechsel-, und (ein) jegliche(s) sonstiges/n Formular oder Informationen, die Sie bei YapStone eingereicht haben (gemeinsam „Formulare“).

Sie und YapStone vereinbaren Folgendes:

1. DIENSTLEISTUNGEN.

1.1 Beziehung mit YapStone. Hiermit ernennen Sie YapStone als eingeschränkt Bevollmächtigten für den eingeschränkten Zweck des Erhalts, des Einzugs, der Erleichterung, der Übersendung und/oder der Abwicklung von Zahlungen (wie in Abschnitt 1.3 definiert) in Ihrem Auftrag von Gästen, die Zahlungen an Sie leisten, und für die Übersendung von Geldern an Sie. Sie bestätigen und akzeptieren Folgendes:

A. Der Erhalt von Geldern von Gästen durch YapStone (und durch YapStones Erwerber) in Ihrem Auftrag im Zusammenhang mit Dienstleistungstransaktionen gilt als Erhalt von Geldern von Gästen durch Sie und erfüllt die Verpflichtungen des Gastes Ihnen gegenüber in Höhe der entsprechenden Zahlung des Gastes, selbst wenn YapStone diese vom Gast erhaltenen Gelder nicht übergibt.
1. Zusätzlich zu dem Vorangegangenen sichern Sie YapStone zu und garantieren ihm, wo Sie vertraglich ermächtigt sind, Zahlungen im Auftrag eines Eigentümers zu erhalten oder eizuziehen oder wo Ihr Miet- oder sonstiger Vertrag mit einem Gast vorsieht, dass Zahlungen an Sie als Bevollmächtigten des Eigentümers oder der Hauseigentümervereinigung geleistet werden sollen, und Sie die Dienstleistungen nutzen, um Mietzahlungen an Sie oder Immobilieneigentümer, für die Sie Dienstleistungen der Immobilienverwaltung erbringen (gemeinsam „Zahlungsempfänger“), zu erhalten, einzuziehen, zu erleichtern und/oder zu übersenden, dass Sie alle notwendigen Vollmachten, Befugnisse und Ermächtigung haben, u.a. Folgendes zu tun, und Sie dies hiermit tun: (i) YapStone für den eingeschränkten Zweck des Erhalts, des Einzugs, der Erleichterung und/oder der Übersendung von Zahlungen im Auftrag jedes Zahlungsempfängers von Gästen, die Zahlungen an den Zahlungsempfänger leisten, als Bevollmächtigten des Zahlungsempfängers ernennen; und (ii) im Auftrag jedes Zahlungsempfängers akzeptieren, dass der Erhalt von Geldern von Gästen durch YapStone (und/oder YapStones Erwerber) im Auftrag des Zahlungsempfängers in Verbindung mit Dienstleistungtransaktionen (a) als Erhalt von Geldern von Gästen durch den Zahlungsempfänger gelten sollen und (b) die Verpflichtungen eines Gastes gegenüber dem Zahlungsempfänger in der Höhe der relevanten Zahlung durch den Gast erfüllen wird, selbst wenn YapStone oder Sie diese von Gästen erhaltenen Gelder nicht übergeben. Wo die Bestimmungen dieses Abschnitts 1.1.A.1 gelten, gelten nachfolgende Bezugnahmen auf Ihre Bestätigungen, Zusicherungen, Bekräftigungen, Ermächtigungen oder Zustimmungen als solche in Ihrem Auftrag und im Auftrag des Zahlungsempfängers.

B. YapStone oder sein Beauftragter wird den Gästen eine Quittung und jegliche sonstigen Informationen liefern, die das geltende Gesetz verlangt und die bestätigen, dass die Zahlung an dem entsprechenden Datum erfolgt ist. Sie bestätigen, dass YapStone keine Bank oder sonstige zugelassene Einlageninstitution ist. Sie erkennen auch an, dass von YapStone erhaltene Gelder mit Geldern anderer Personen vermischt werden können, in deren Auftrag YapStone Zahlungen einzieht und die von YapStone (oder seinem Dienstleister) in Ihrem Auftrag oder dem des Zahlungsempfängers, je nachdem, und zu deren Gunsten auf einem oder mehreren gebündelten Konten bei einer oder mehreren versicherten Banken gehalten werden. Auf einem jeglichen gebündelten Konto gehaltene Gelder können für eine Durchlaufversicherung qualifiziert sein, was bedeutet, dass Ihr Saldo bis zum Höchstbetrag des Plans versichert ist. Zwischen Ihnen und YapStone hat YapStone die alleinige Entscheidungsgewalt für die Eröffnung und Führung eines jeglichen gebündelten Kontos. YapStone wird so gehaltene Gelder nicht für YapStones Unternehmenszwecke nutzen. Sie werden keine Zinsen oder sonstigen Erträge auf jegliche Gelder erhalten, die YapStone für Sie oder in Ihrem Auftrag hält.

C. YapStone kann Zahlungtransaktionen bei einem jeglichen Kartennetzwerk oder Erwerber (wie nachfolgend definiert) einreichen und Gelder von einem jeglichen Kartennetzwerk oder Erwerber in Ihrem Auftrag erhalten.

D. YapStone kann einem jeglichen Gast die Möglichkeit, die Dienstleistungen zu nutzen, aus einem jeglichen oder ohne Grund gewähren oder verweigern.

E. Zusätzlich zu jeglichen Zahlungen von Gästen für Miete ermächtigen Sie YapStone auch, jegliche und alle Übernachtungssteuern, Kurtaxen-, Hotel-, Durchreise-, Umsatz- und Gebrauchs- oder ähnliche Steuern („Übernachtungssteuern“) von jedem Gast einzuziehen und in Ihrem Auftrag an HomeAway oder die zuständige lokale Steuerbehörde zu übergeben.

F. Rückerstattungen; Schadenskaution. Sie können die Erstattung einer Zahlung einleiten, indem Sie Ihre Erstattungsanweisungen direkt YapStone oder direkt HomeAway mitteilen, das Ihre Erstattungsanweisungen in Ihrem Auftrag an YapStone weiterleiten wird. Wenn Sie sich aber für ein Kautionsprogramm zur automatisches Schadenserstattung registrieren oder registrieren lassen, bei dem Sie YapStone dazu ermächtigt haben, Schadenskautionen automatisch an Zahler/Gäste zu erstatten, geben Sie YapStone die Vollmacht,: (i) die Schadenskautionsgelder so lange zu behalten, bis Sie jene Gelder einfordern; oder (ii) eine Erstattung jener Schadenskaution in Ihrem Auftrag im Einklang mit den Programmparametern einzuleiten.

1.2 Ihre Verantwortlichkeiten; Erwerberbeziehung; Kartennetzwerke. Während der Laufzeit dieser Vereinbarung werden die Dienstleistungen von YapStone in Verbindung mit Händlern oder sonstigen Erwerbern und ihren jeweiligen benannten Sponsoren-Mitgliederbanken (gemeinsam „Erwerber”) erbracht. Sie verpflichten sich, alle Richtlinien von YapStone bzgl. der Dienstleistungen und alle geltenden Betriebsvorschriften und sonstigen Regeln (gemeinsam die „Betriebsvorschriften“) der Kartensysteme (wie etwa von Visa, MasterCard, Discover, American Express, Carte Bleue (gemeinsam „Kartennetzwerke“)) und Banküberweisungssysteme [der Einheitliche Zahlungsraum der Europäischen Union („SEPA“) und/oder die Automatisierten Banker-Clearing-Dienste Großbritanniens („BACS“) sowie sonstige gültige Systeme für direkte Zahlungen von einer Bank an eine andere, „Lastschriftsysteme“] und alle geltenden bundesweiten, bundesstaatlichen, Provinz-, Bezirks- oder lokalen Gesetze, Regeln, Vorschriften und Regulierungsrichtlinien für den Betrieb seines Geschäfts einzuhalten. Sie stimmen zu und akzeptieren, dass die Kartennetzwerke und Lastschriftsysteme sich das Recht vorbehalten, die Betriebsvorschriften ohne Mitteilung an Sie zu ergänzen. Falls Sie sich dazu entscheiden, nur bestimmte Arten von Karten anzunehmen, sind Sie dafür verantwortlich, richtig anzugeben, welche Karten akzeptiert werden.

1.3 Mietzahlungen und Finanzierungszeitpläne. Während der Laufzeit dieses Vertrages werden es YapStones Dienstleistungen qualifizierten Gästen ermöglichen, Mietzahlungen an Sie oder den Zahlungsempfänger mit Hilfe der in Abschnitt 2 genannten Zahlungswege zu leisten, darunter u. U.: Kreditkarten, Kundenkarten (gemeinsam „Karten“) und, je nach Verfügbarkeit, SEPA, BACS oder andere Methoden elektronischer Bankkonten-Geldüberweisungen (gemeinsam „Lastschrift“) (gemeinsam „Zahlungen“). Nach Erhalt des Registrierungsformulars wird YapStone Ihren Antrag überprüfen und feststellen, ob es in der Lage ist, Ihnen die Dienstleistungen anzubieten, und die Art und Weise festlegen, in der es Mietzahlungen in freiem Ermessen entrichten wird. Nach erfolgreichem Abschluss der erforderlichen Überprüfung wird Ihnen einer der folgenden Zahlungszeitpläne angeboten werden:

1. Anzahlungen: Vorbehaltlich der Bankbearbeitungsfristen und jeglicher von YapStone auferlegten Betrugs- oder Risikohaltezeiten werden Sie typischerweise, vorbehaltlich der Bankfristen, die Zahlung des Gastes (abzüglich einschlägiger Gebühren und Abzüge, wie sie in diesem Vertrag aufgeführt sind) innerhalb von 2-3 Geschäftstagen nach dem Tag der Anzeige einer Zahlung auf YapStones Konten gemäß den Bestimmungen dieses Vertrages auf Ihrem Bankkonto erhalten.

oder

2. Check-In-Zahlungen: Vorbehaltlich der Bankbearbeitungsfristen und jeglicher von YapStone auferlegten Betrugs- oder Risikohaltezeiten werden Sie die Zahlung des Gastes (abzüglich Gebühren) innerhalb von 2-3 Geschäftstagen nach dem geplanten Datum des Eincheckens des Gastes in Ihrer Immobilie auf Ihrem Bankkonto erhalten. Falls jedoch ein Gast auf der Website, über die die Immobilie gebucht wurde, innerhalb von 24 Stunden nach dem geplanten Einchecken ordnungsgemäß mitteilt, dass die Immobilie nicht so ist, wie sie beschrieben wurde, oder es ein anderes Problem mit der Immobilile gibt, Sie YapStone die Vollmacht erteilen, dem Gast die Zahlung zurückzuerstatten.

Zusätzlich wird YapStone aus Risiko- und Betrugsgründen im Allgemeinen alle Auszahlungen, die innerhalb der 30 Tage nach Ihrem ersten geplanten erfolgreichen Check-in-Datum eingeplant sind, zurückhalten.

YapStone kann Ihren Zahlungszeitplan zwischen Anzahlungen und Check-in-Zahlungen während der Laufzeit dieses Vertrages jederzeit ändern, vorausgesetzt, dass Sie über jene Änderung benachrichtigt werden.

1.4 Begleichung. Der Erwerber wird alle Kartentransaktionen für YapStone und Sie abwickeln. Sie stimmen zu, dass die Begleichung von Geldern auf das benannte Bankkonto von YapStone den Erwerber von seiner Zahlungsverpflichtung Ihnen gegenüber entlastet und dass jegliche Streitigkeit bezüglich des Erhalts oder des Betrags der Zahlung nur zwischen YapStone und Ihnen erfolgen kann.

1.5 Vollmacht für Last- und Gutschriften. Sie ermächtigen YapStone hiermit, Last- und Gutschriften auf/von den auf den entsprechenden Formularen aufgeführten Bankkonten vorzunehmen. Diese Vollmacht beinhaltet diejenigen Bankkonten, die Ihnen oder irgendeinem einzelnen Zahlungsempfänger gehören, für die folgenden Zwecke:
(i) Ihnen oder entsprechend Ihren Anweisungen Zahlungen gutzuschreiben;
(ii) jegliche sonstigen dem Kunden geschuldeten Beträge gutzuschreiben,
(iii) jegliche Rückbelastungen oder Erstattungen abzubuchen, und
(iv) jegliche Gebühren, Kosten oder sonstige Beträge abzubuchen, die Sie YapStone schulden.

Sie sichern zu, dass Sie das gesetzliche Recht, die Vollmacht und Befugnis haben, YapStone dazu zu ermächtigen, Last- und Gutschriften auf jenen Bankkonten vorzunehmen. Sie erkennen an, dass YapStone, falls Sie die Möglichkeit YapStones, jegliche derartigen Bankkonten zu belasten, verhindern, die Dienstleistungen ohne Vorankündigung aussetzen oder beenden kann. Sie verpflichten sich hiermit darauf, dass die YapStone bei den Registrierungsanforderungen mitgeteilten Bankkonten (oder ein solches einzelnes Bankkonto, das Sie YapStone entsprechend den Bestimmungen dieses Vertrages angeben) während der Laufzeit dieses Vertrages jederzeit funktionieren und über einen Lastschriftauftrag zugunsten von YapStone verfügen werden. Insbesondere ermächtigen Sie YapStone, Folgendes zu nutzen:
(i) Ihre Bankkonten für die Einzahlung von Zahlungen (abzüglich einschlägiger Gebühren und Abzüge entsprechend diesem Vertrag), und
(ii) den Lastschriftauftrag zur Zahlung jeglicher einschlägiger Gebühren, Rückbelastungen und Rückabwicklungen von YapStone geschuldeten Zahlungen (einschließlich u. a. Stornierungen durch Gäste).

1.6 Ihre Nutzung der Dienstleistungen. Sie akzeptieren, dass die Dienstleistungen nur für den Einzug und die Zahlung von Mieten und keinen sonstigen Zweck genutzt werden dürfen. Der Kunde sichert zu und garantiert, dass er alle geltenden Gesetze in Bezug auf Immobilienverwaltung, Buchung von gemietetem Urlaub oder sonstige von Kunden oder Zahlungsempfängern erbrachten Dienstleistungen einhalten wird und dass er die rechtliche Befugnis hat, die Immobilien zu besitzen, zu verwalten, zu vermieten oder unterzuvermieten und Zahlungen im Zusammenhang mit den Immobilien einzuziehen oder YapStone zu ermächtigen, sie einzuziehen; und falls der Kunde nicht in der Lage ist, auf YapStones Anfrage eine solche Vollmacht vorzulegen, kann YapStone die Dienstleistungen aussetzen oder beenden und jegliche entsprechenden Zahlungen zurückhalten oder an den Zahler zurückerstatten.

1.7 Änderung der Dienstleistungen. Wenn YapStone feststellt, dass es notwendig ist, die Integrität der Website, der Dienstleistungen oder ihres Betriebs zu schützen, um Schäden für andere zu verhindern oder geltende Gesetze oder Vorschriften einzuhalten, hat YapStone das Recht, ohne Vorankündigung oder Haftung Folgendes zu tun: (i) Die Dienstleistungen oder Website zu ändern, auszusetzen oder einzustellen, und (ii) Funktionalitäten oder den Zugang zu jeglichen Dienstleistungen und der Website einzuschränken, wobei YapStone jedoch die Dienstleistungen oder die Website nicht anderweitig in einer Art und Weise ändern würde, die deren Nutzung signifikant negativ beeinträchtigen würde, ohne eine solche Änderung mindestens zehn (10) Tage im Voraus Ihnen gegenüber anzukündigen.

Außerdem kann YapStone gelegentlich ohne Vorankündigung jegliche der Dienstleistungen oder die Website verändern. Falls YapStone jedoch in seinem eigenen Ermessen entscheidet, dass eine solche Änderung die Nutzung der Dienstleistungen oder der Websites durch den Kunden signifikant negativ beeinträchtigen würde, wird YapStone Sie per E-Mail oder Anzeige auf der Rechtsrubrik der Website über jene Änderung benachrichtigen.

1.8 Bereitstellung von Informationen. Sie werden alle auf den Formularen identifizierten Informationen, einschließlich u. a. aller Bankverbindungsdaten, aktuell halten. Sie werden auch jegliche sonstigen Informationen bereitstellen, die eventuell von YapStone angemessenerweise gelegentlich angefragt oder anderweitig notwendig werden, um die Dienstleistungen zu erbringen. Sie erkennen an, dass ein Versäumnis bei der Aktualisierung jener Informationen dazu führen könnte, dass Zahlungen fehlgeleitet oder verzögert oder an den Gast zurückgeleitet werden. YapStone haftet in keinem Fall für jegliche Schäden, die sich direkt oder indirekt aus Ihrem Versäumnis ergeben, aktuelle und korrekte Informationen zu liefern.

1.9 Beziehung zwischen YapStone, den Zahlungsempfängern und dem Kunden. Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass YapStone keine Partei Ihrer Vereinbarung mit irgendeinem Gast oder Zahlungsempfänger in Bezug auf die Immobilienverwaltung, die Buchung von Mieturlaub oder sonstigen von Kunden oder Zahlungsempfängern erbrachten Produkten oder Dienstleistungen ist. Daher verpflichten Sie sich im Falle einer Streitigkeit zwischen Ihnen, einem Gast oder irgendeinem Zahlungsempfänger aus irgendeinem anderen Grunde als der Erbringung der Dienstleistungen durch YapStone, YapStone, seine verbundenen Unternehmen und Manager, Direktoren, Bevollmächtigten, Mitarbeiter und sonstigen Vertreter zu entschädigen, zu verteidigen und schadlos zu halten für/von/gegen jegliche(n) Forderungen im Zusammenhang mit dem Streitfall.

2. GEBÜHREN UND EINZUG VON GEBÜHREN.

2.1 Gebühren. Sie müssen YapStone die nachfolgend aufgeführten Gebühren zahlen („Gebühren“). YapStone behält sich das Recht vor, jegliche Gebühren mit einer Vorankündigung von zehn (10) Tagen an Sie zu ändern. Sie sind dafür verantwortlich, gegenüber dem Gast alle Gebühren offenzulegen, die Sie jenem Gast belasten. Falls ein Streit im Zusammenhang mit einer nicht erfolgten Offenlegung von Gebühren entsteht, die Sie Ihren Gästen berechnen, haften Sie gegenüber YapStone für jegliche sich daraus ergebenden Rückbelastungs- oder Erstattungsbeträge. Hiermit ermächtigen Sie YapStone, alle aufgrund von von YapStone eingezogenen Zahlungen geschuldeten Gebühren sowie Gebühren im Zusammenhang mit Rückbelastungen und Erstattungen (wie nachfolgend definiert) vor der Überweisung auf Ihre Bankkonten automatisch abzuziehen. Zusätzlich zu den nachfolgend aufgeführten Gebühren sind Sie auch für jegliche Vertrags- oder Geldstrafen verantwortlich, die von einem jeglichen Erwerber, Kartennetzwerken oder sonstigen Organisationen auferlegt wurden, weil der Kunde die Dienstleistungen in einer Art und Weise genutzt hat, die entsprechend diesem Vertrag, den Betriebsvorschriften oder den Regeln und Vorschriften des Erwerbers unzulässig sind.

Ihre Gebühren:

Karte YapStones Transaktionsabwicklungssatz
Visa/MasterCard/ 3,0% des Transaktionsbetrags
Rückbelastungsgebühr (abhängig von der Währung der Zahlungen) 15 USD pro Rückbelastung

25 CAD

16 GBP

20 EUR

2.2 Recht auf Aufrechnung. Im gesetzlich zulässigen Ausmaß ermächtigen Sie YapStone, ohne Vorankündigung jegliche und alle Beträge, die Sie YapStone schulden, von jeglichen Ihnen oder einem Zahlungsempfänger geschuldeten Zahlungen einzubehalten, einschließlich, u. a.: (i) Gebühren, die Sie schuldig sind, und (ii) Beträge, die Sie YapStone im Zusammenhang mit irgendeiner Erstattung, Rückerstattung, Rückbelastung oder sonstigen Anpassung früherer Zahlungen schulden.

2.3 Inkassomaßnahmen. Ungeachtet einer jeglichen sonstigen Bestimmung hierin behält sich YapStone, falls Sie es versäumen, YapStone irgendwelche gemäß diesem Vertrag YapStone geschuldeten Beträge zu zahlen, das Recht vor, Inkassomaßnahmen gegen Sie einzuleiten, um jene Mittel einzuziehen, entweder selbst oder über ein drittes Inkassobüro. YapStone kann gelegentlich auf unbezahlte Beträge, die mindestens dreißig (30) Tage überfällig sind, Zinsen in Höhe von jährlich zehn Prozent (10 %) oder dem von Zeit zu Zeit gesetzlich zulässigen Höchstsatz berechnen. Die Zinsen werden vom Fälligkeitsdatum ab auf täglicher Basis berechnet, bis die geschuldete Summe vollständig bezahlt wurde. In einem solchen Fall verpflichten Sie sich, alle Kosten und Ausgaben zu bezahlen, einschließlich, ohne Einschränkung, angemessener Anwaltsgebühren und sonstiger Kosten, die YapStone oder in dessen Auftrag im Zusammenhang mit der Inkassomaßnahme entstanden sind.

3. VERSICHERUNGEN; RÜCKBELASTUNGEN UND ERSTATTUNGEN

3.1 Versicherungszeichnung; Kunden-Due Diligence, Betrugs- und Risikoprüfungen. Um YapStone in die Lage zu versetzen, die Antiterror-, Finanzdienstleistungs- und sonstigen geltenden Gesetze und Vorschriften sowie die Know Your Customer (‘KYC’)-Anforderungen zu erfüllen, die von den Kartennetzwerken und Erwerbern gestellt werden, müssen Sie YapStone Informationen über Sie, Ihre Anteilseigner, Ihre Aktivitäten und die Immobilien zur Verfügung stellen. Sie garantieren bedingungslos, dass alle Informationen, die Sie YapStone liefern, wahr, richtig und aktuell sind, und erkennen an, dass YapStone sich bei der Erstellung dieses Vertrages und der Erbringung der Dienstleistungen auf jene Informationen verlässt. Sie ermächtigen YapStone, die von Ihnen gelieferten Informationen zu sammeln und zu überprüfen (einschließlich der auf den Formularen angegebenen Informationen). YapStone wird diese Informationen verwenden, um eine Kunden-Due Diligence, Identitätsüberprüfung und diverse Versicherungs-, Betrugs- und Kreditrisikoprüfungen vorzunehmen. Sie erkennen an, dass YapStone Ihre Transaktionen durch die Dienstleistungen kontinuierlich überwachen wird, um verdächtige Aktivitäten zu entdecken, um Betrug und Geldwäsche zu verhindern, zu entdecken und davon abzuschrecken und die Integrität seiner Systeme und seines Geschäfts zu schützen. Außerdem erkennen Sie an, dass aufgrund jener Überwachung YapStone eventuell eine zusätzliche Sorgfaltsprüfung (einschließlich Informationen über die Immobilien, Ihre Finanzabschlüsse und zusätzlicher Informationen bezüglich der Gäste/oder Zahlungsempfänger) Sie bezüglich anfordern kann, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin für die Dienstleistungen qualifiziert sind. YapStone kann die Dienstleistungen sofort aussetzen oder beenden und jegliche entsprechenden Zahlungen an Gäste einbehalten oder zurückerstatten, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: (i) Falls Sie auf der Basis der YapStone-Richtlinien Ihre Qualifikation für die Dienstleistungen verlieren, (ii) falls YapStone vernünftigerweise vermutet, dass Sie ein geltendes Gesetz verletzt haben, oder (iii) falls Sie die angeforderten Informationen nicht rechtzeitig liefern.

3.2 Angemessene Sicherheit; Reserve. Als Bedingung für die fortgesetzte Erbringung von Dienstleistungen für Sie verpflichten Sie sich, dass YapStone jederzeit eine Garantie oder sonstige Form einer angemessenen Sicherheit fordern kann, unter anderem auch von Ihnen verlangen kann, bei YapStone ein getrenntes Reservekonto (eine „Reserve“) zu halten, oder vom Kunden verlangen kann, spezifische Arten von Versicherungen für die Immobilien zu erhalten. YapStone kann die Reserve auf einen Betrag festsetzen, von dem es vernünftigerweise annimmt, dass er notwendig ist, um seine Risiken oder die irgendeines Erwerbers in Verbindung mit der Erbringung der Dienstleistungen für Sie abzudecken (einschließlich, ohne Einschränkung, vorgezogener Rückbelastungen oder Kreditrisiken). Die Reserve kann im alleinigen Ermessen von YapStone von Zeit zu Zeit erhöht, abgesenkt oder abgeschafft werden. Sie akzeptieren, dass YapStone die Reserve aus Zahlungen an Sie gemäß diesem Vertrag auffüllen darf, und gewähren YapStone das Recht, aus der Reserve jegliche Abhebungen oder Abbuchungen ohne vorherige Ankündigung an Sie vorzunehmen, um YapStone gemäß diesem Vertrag geschuldete Beträge einzuziehen. Sie gewähren YapStone ein Sicherungsrecht und ein Pfandrecht an allen in einer jeglichen Reserve gehaltenen finanziellen Mittel. Sie werden eine zusätzliche Dokumentation in Kraft setzen, die notwendig ist, damit YapStone diese Sicherungsrechte vervollkommnen kann. Dieses Sicherungsrecht bleibt so lange gültig, wie YapStone Mittel in der Reserve hält. Sie erkennen an und akzeptieren, dass alle Zinsen oder sonstigen Erträge, die für die Reserve anfallen oder ihr zuzurechnen sind, YapStone gehören werden.

3.3 Rückbelastungen und Erstattungen. Eine jegliche Zahlung durch einen Gast unterliegt einem Recht auf (i) „Erstattung“ (das Recht des Eigentümers eines Bankkontos, die Rückgabe von Mitteln über eine Erstattung, Rücksendung, Umkehrung, einen Rückruf, eine Forderung nach Stornierung oder anderweitig zu erwirken) für eine Transaktion, die von einer Bank zum Beispiel aufgrund einer vermutlich unbefugten Nutzung eines Bankkontos oder unzureichender Mittel finanziert wurde) oder (ii) „Rückbelastung“ (das Recht von Kreditkartenhaltern, beim ihrem Kartenaussteller eine Erstattung zu fordern, zum Beispiel aufgrund von Betrug oder Unzufriedenheit mit einem Kauf). Diese Rechte bestehen zwischen den Zahlern/Kontobesitzern und ihrer Bank oder ihrem Kartenaussteller. Sie erkennen an und akzeptieren, dass Sie für eine jegliche Rückbelastung oder Erstattung einer Zahlung zuzüglich der zu erhebenden Rückbelastungs- und Erstattungsgebühr verantwortlich sind, unabhängig von dem Grund für die Rückbelastung oder die Erstattung. Im Falle einer Rückbelastung oder Erstattung irgendeiner Zahlung durch einen Kontobesitzer ist YapStone bevollmächtigt, jenen Betrag zuzüglich jeglicher mit der Rückbelastung oder Erstattung verbundenen Gebühren von Ihrem Bankkonto wieder einzuziehen oder jenen Betrag von einer jeglichen Ihnen oder einem Zahlungsempfänger geschuldeten Zahlung einzubehalten. YapStone ist nicht verpflichtet, irgendeine Inkassomaßnahme gegen irgendeinen Gast oder Kontobesitzer weiterzuverfolgen, und daher ist YapStones Verpflichtung, von YapStone in Ihrem Auftrag eingezogene Mittel zu übergeben, auf Mittel begrenzt, die YapStone tatsächlich erhalten hat und die nicht irgendeiner Rückbelastung oder Erstattung unterliegen.

Was die Rückbelastungen angeht, kann YapStone in seinem alleinigen Ermessen dem Kunden helfen, die Gültigkeit der Rückbelastung in Ihrem Auftrag und auf Ihre Kosten zu ermitteln und anzufechten. Sie verpflichten sich, mit YapStone zu kooperieren und jegliche von YapStone angemessenerweise im Rahmen seiner Ermittlung angeforderten Informationen bereitzustellen. Sie geben YapStone die Vollmacht, Informationen über eine Rückbelastung mit einem Gast und Kontoinhaber, dem Finanzinstitut des Kontoinhabers und Ihrem Finanzinstitut zu teilen, um eine Rückbelastung zu überprüfen oder zu vermitteln. Falls die Rückbelastung zu Ihren Gunsten gelöst wird und YapStone im Besitz der entsprechenden Mittel ist, wird YapStone sie auf Ihr benanntes Bankkonto überweisen. Falls ein Rückbelastungsdisput nicht zu Ihren Gunsten gelöst wird oder Sie sich entscheiden, die Rückbelastung nicht anzufechten, verzichten Sie auf Ihr Recht auf Rückzahlung. Sie erkennen an, dass Ihr Versäumnis, YapStone rechtzeitig bei der Untersuchung einer Transaktion zu helfen, dazu führen kann, dass Sie den Rückbelastungs- oder Erstattungsdisput verlieren. Sie erkennen an, dass Rückbelastungs- und Erstattungsentscheidungen von der/n entsprechenden ausgebenden Bank, Kartennetzwerken oder Lastschriftsystemen getroffen werden und dass alle Urteile bezüglich der Gültigkeit der Rückbelastung oder Erstattung im alleinigen Ermessen der ausgebenden Bank, des Kartennetzwerkes oder Lastschriftsystems gefällt werden.

3.4 Übermäßige Rückbelastungen/Erstattungen. Falls YapStone in seinem alleinigen Ermessen feststellt, dass bei Ihnen ein(e) übermäßige(r) Anzahl oder Betrag von Rückbelastungen oder Erstattungen angefallen sind, kann YapStone ohne Vorankündigung: (i) die Gebühren erhöhen, (ii) von Ihnen verlangen, eine Reserve zu bilden, (iii) Zahlungen an Sie verzögern und/oder (iv) die Erbringung der Dienstleistungen für Sie aussetzen.

4. DATENSICHERHEIT UND DATENSCHUTZ

4.1 Datensicherheit. Ihre persönlichen Daten können entsprechend den Internationalen Datenschutzrichtlinien von YapStone, die von YapStone gelegentlich aktualisiert werden können und hierin durch Bezugnahme integriert sind, genutzt, gespeichert und geteilt werden. Sie erkennen ausdrücklich an, dass Ihre Daten in der Schweiz, den Philippinen, Indien und den Vereinigten Staaten von Amerika verarbeitet und gespeichert werden dürfen. YapStone übernimmt keine Verantwortung für eine(n) unbefugte(n) Nutzung oder Zugang zu persönlichen oder finanziellen Daten des Gastes durch Sie, Ihre Mitarbeiter oder irgendeine andere mit Ihnen verbundene Partei. YapStone darf jegliche und alle bei der Erbringung der Dienstleistungen oder dem Betrieb derselben gesammelten Informationen im Einklang mit seinen Internationalen Datenschutzrichtlinien nutzen. Außerdem stimmen Sie zu, dass YapStone jene Informationen für jegliche rechtmäßigen Zwecke nutzen darf, einschließlich Marketing (vorbehaltlich solcher Zustimmungen, die Sie eventuell anderweitig erteilen) und der Ableitung von Statistiken bezüglich seiner Webseite und der Dienstleistungen, wie weiter in den Internationalen Datenschutzrichtlinien von YapStone beschrieben. Sie verpflichten sich darauf, dass nur befugte Mitarbeiter und Auftragnehmer Zugang zu Daten von Gästen haben werden, der außerdem auf diejenigen Personen beschränkt werden muss, die aufgrund ihrer beruflichen Verantwortung diese kennen müssen, und dass Sie und sie alle geltenden Gesetze bezüglich der Nutzung jener Informationen einhalten werden. Außerdem stimmen Sie zu, dass YapStone keine Verantwortung für irgendeine(n) unbefugte(n) Nutzung oder Zugang zu persönlichen oder finanziellen Daten von Gästen durch Sie, Ihre Mitarbeiter oder irgendeine andere mit Ihnen verbundene Person (wie etwa Auftragnehmer, Anbieter, Lieferanten, Gäste, Bevollmächtigte) oder irgendeine Person, die jene Daten über Sie oder Ihre Systeme nutzt oder dazu Zugang erhält, übernehmen kann. Sie verpflichten sich, alle geltenden Datensicherheitsstandards (einschließlich der Nichtspeicherung von Kartendaten der Gäste) so einzuhalten, wie dies laut Gesetz oder durch eine Regulierungsbehörde, die Betriebsvorschriften, einen jeglichen Erwerber oder die Datensicherheitsstandards der Bezahlkartenbranche („PCI DSS”) vorgeschrieben ist, einschließlich der Einrichtung von Zugangsbeschränkungen und strengen Passwortanforderungen. Sie müssen jährlich deren Einhaltung der PCI DSS zertifizieren. Auf Anfrage von YapStone werden Sie YapStone auch die gesamte Dokumentation liefern, die angemessenerweise notwendig ist, um die Einhaltung dieser Regeln zu überprüfen. Sie und YapStone vereinbaren auch und stimmen jeweils zu, dass sie im Zusammenhang mit der Speicherung oder Übermittlung von „Zahlungsdaten“, definiert als Kontonummer, Ablaufdatum, und CVV2 eines Kartenhalters, nur Dienstleister einsetzen, die die PCI einhalten. Sie verpflichten sich, zu keiner Zeit CVV2-Daten zu speichern. Informationen über die PCI DSS finden sich auf der Website des PCI Council – www.pcisecuritystandards.org – und Sie verpflichten sich, diese Standards einzuhalten.

4.2 Datenschutz – Nutzung der Informationen. Sie garantieren, dass alle YapStone von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen mit der geforderten Zustimmung bereitgestellt werden, einschließlich der Zustimmung zur Nutzung jener Informationen durch YapStone im Einklang mit den Internationalen Datenschutzrichtlinien von YapStone. Sie müssen auf Anfrage von YapStone diese Zustimmungen belegen. Sie erkennen an und stimmen ausdrücklich zu, dass YapStone oder seine dritten Dienstleister und Partner (einschließlich des Erwerbers, der Kartennetzwerke und des Lastschriftsystems) die bei der Erbringung der Dienstleistungen oder dem Betrieb der Websites gesammelten Informationen im Einklang mit den Internationalen Datenschutzrichtlinien von YapStone und geltendem Gesetz nutzen dürfen und dass diese Nutzung auch Marketingkampagnen und Verkaufsförderungsmaßnahmen (vorbehaltlich derjenigen Zustimmungen, die Sie eventuell anderweitig erteilen) und statistische Analysen umfassen kann.

5. GEISTIGES EIGENTUM

5.1 Geistige Eigentumsrechte. Zwischen YapStone und Ihnen ist YapStone der ausschließliche Eigentümer der Dienstleistungen, der Website und jeglichen sonstigen Materials, das YapStone eventuell in Verbindung mit der Umsetzung und dem Betrieb der Dienstleistungen oder der Website eventuell nutzt oder bereitstellt, sowie jeglicher und aller derzeitigen und zukünftigen Patentrechte, Urheberrechte, Warenzeichen-, Handelsnamen- und Logorechte sowie Halbleitertopographien, Rechte an Geschäftsgeheimnissen, Datenbankrechte, Urheberpersönlichkeitsrechte und aller sonstigen geistigen und geschützten Rechte jeglicher Art oder Form überall in der Welt (seien sie registriert oder vervollkommnet oder nicht) in Bezug auf das Vorangegangene und wird auch in Zukunft zu aller Zeit als solcher gelten. Es sei klargestellt, dass Sie keinerlei Recht, Eigentum oder Anteil an Folgendem erwerben: (i) Jeglichen/r Erfindungen, Methoden, Prozessen, Technologie und Urheberwerken, die YapStone entwickelt, konzipiert, praktisch umgesetzt oder anderweitig erworben hat; (ii) jeglichen Änderungen, Verbesserungen und davon abgeleiteten Arbeiten; und (iii) jeglichen geistigen Eigentumsrechten in Bezug auf irgendeines der Vorangegangenen.

Sie werden die Website, die Dienstleistungen oder jegliches sonstige geistige Eigentum von YapStone nicht verändern, anpassen, übersetzen, davon abgeleitete Arbeiten erstellen, dekompilieren, rückentwickeln, disassemblieren oder anderweitig versuchen, deren Quellcode abzuleiten.

6. HAFTUNG

6.1. Ihre Haftung. Sie haften gegenüber YapStone, dem Erwerber und ihren jeweiligen Mutter- und Tochtergesellschaften und deren Direktoren, Managern, Mitarbeitern und Bevollmächtigten („YapStone-Parteien”) für jegliche und alle Forderungen (wie unten definiert), die sich aus oder in Verbindung mit Folgendem ergeben: (i) Der Nutzung der Immobilien, Dienstleistungen oder der Website durch Sie oder irgendeinen Gast; (ii) einer jeglichen Verletzung (oder, nur für Verteidigungspflichten, einer behaupteten Verletzung) dieses Vertrags durch Sie oder einer jeglichen Verletzung Ihrer Zusicherungen, Garantien oder Verpflichtungen, die in diesem Vertrag aufgeführt sind; oder (iii) Fahrlässigkeit, Betrug, Falschdarstellung, vorsätzliches Fehlverhalten, Verletzung geltender Gesetze oder Verletzung der Rechte irgendeiner natürlichen oder juristischen Person durch Sie. YapStone wird Sie über jegliche derartigen Forderungen unverzüglich schriftlich benachrichtigen. Unbeschadet des Vorangegangenen müssen Sie die YapStone-Parteien entschädigen, verteidigen und schadlos halten für/gegen/von jegliche(n) Forderungen, die sich aus oder in Verbindung mit der Verletzung der Rechte irgendeiner natürlichen oder juristischen Person durch Sie oder irgendeinen Gast ergeben.

6.2. YapStones Haftung. YapStone haftet Ihnen und Ihren Mutter- und Tochtergesellschaften und deren Direktoren, Managern, Mitarbeitern und Bevollmächtigten („Ihre Parteien”) gegenüber für jegliche und alle Forderungen (wie unten definiert), die sich aus oder in Verbindung mit Folgendem ergeben: (i) einer jeglichen Verletzung (oder, nur für Verteidigungspflichten, einer behaupteten Verletzung) dieses Vertrags durch YapStone, oder (ii) Fahrlässigkeit, Betrug, Falschdarstellung, vorsätzliches Fehlverhalten, Verletzung geltender Gesetze oder Verletzung der Rechte irgendeiner natürlichen oder juristischen Person durch YapStone. Unbeschadet des Vorangegangenen muss YapStone Ihre Parteien entschädigen, verteidigen und schadlos halten für/gegen/von jegliche(n) Forderungen, die sich aus oder in Verbindung mit der Verletzung der Rechte irgendeiner natürlichen oder juristischen Person durch YapStone ergeben.

6.3. Entschädigungsprozess. Die Partei, die eine Entschädigung gemäß diesem Abschnitt 6 fordert (der „Entschädigungsberechtigte“) muss: (a) die andere Partei (die „Freistellende Partei“) unverzüglich schriftlich über die Forderung informieren, für die eine Entschädigung verlangt wird, in keinem Fall jedoch später als fünf (5) Geschäftstage nach Kenntnisnahme des Entschädigungsberechtigten von der Forderung, (b) alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Freistellende Partei mit allen/m Informationen und Material im Besitz des Entschädigungsberechtigten in Bezug auf die Forderung zu versorgen; (c) der Freistellenden Partei die Unterstützung zu kommen lassen, die diese eventuell angemessenerweise in Verbindung mit der Untersuchung, Beilegung und Verteidigung der Forderung anfragt; und (d) der Freistellenden Partei die alleinige Kontrolle über die Verteidigung gegen und die Beilegung der Forderung überlassen, wobei der Entschädigungsberechtigte jedoch nach seiner Wahl auf eigene Kosten an jener Verteidigung teilhaben kann. Innerhalb von zehn (10) Tagen nach Erhalt der Mitteilung über die Forderung oder Klage durch die Freistellende Partei muss die Freistellende Partei den Entschädigungsberechtigten darüber informieren, ob die Freistellende Partei die gesamte Kontrolle (vorbehaltlich dieses Abschnitts) der Verteidigung, des Vergleichs oder der Beilegung der Angelegenheit übernimmt, einschließlich des Rechtsberaters, den die Freistellende Partei ausgewählt hat. Ein jeglicher von der Freistellenden Partei für jene Zwecke gewählter Rechtsberater soll für den Entschädigungsberechtigten zumutbarerweise akzeptabel sein, und seine Zustimmung dazu sollten nicht unangemessen zurückgehalten werden. Die Freistellende Partei muss eine jegliche derartige Verteidigung gewissenhaft und vernünftig organisieren und aufrechterhalten und den Entschädigungsberechtigten über deren Stand vollständig auf dem Laufenden halten. Außerdem darf die Freistellende Partei eine jegliche derartige Forderung ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Entschädigungsberechtigten, die jedoch nicht unangemessen zurückgehalten oder verzögert werden darf, nicht im Namen des Entschädigungsberechtigten oder in irgendeiner Art und Weise behandeln oder beilegen, die die Rechte und Interessen des Entschädigungsberechtigten negativ beeinträchtigen kann (einschließlich u. a. irgendeiner Beilegung, die dem Entschädigungsberechtigten eine finanzielle oder sonstige Verpflichtung oder Einräumung eines Fehlers oder einer Schuld auferlegen oder von ihm verlangen würde, an irgendeine einstweilige Verfügung gebunden zu sein). Der Entschädigungsberechtigte haftet hiernach für keine Beilegung, die ohne seine vorherige schriftliche Zustimmung (die nicht unangemessen zurückgehalten oder verzögert werden darf) abgeschlossen wurde.

6.4. Definition von „Forderung“. „Forderung“ bedeutet ein(e(n)) Klage, Beschuldigung, Feststellung, Klagegrund, Unterlassungsaufforderung, Anzeige, Vorladung, Forderung, Anspruch, Anordnung, Geldstrafe, Gerichtsverfahren oder sonstige rechtlichen Schritte oder Verfahren oder eine von einem Dritten, einschließlich irgendeiner staatlichen Stelle, oder in seinem Auftrag herausgegebene oder übermittelte Mitteilung und alle daraus resultierenden Urteile, Einigungen in gutem Glauben, Vertragsstrafen, Schadenersatz (einschließlich Folge-, indirekter, beiläufiger oder Strafschadensersatz-Schäden), Verluste, Verbindlichkeiten, Kosten und Ausgaben (einschließlich, ohne Einschränkung, angemessener Anwaltsgebühren, Aufwendungen und Kosten), die im Zusammenhang damit anfallen.

7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

7.1 YAPSTONE HAFTET NICHT FÜR JEGLICHE FEHLER, DIE VON EINER ANDEREN PERSON ALS YAPSTONE VERURSACHT WURDEN UND EVENTUELL DEN ERHALT, DIE ABWICKLUNG, DIE ANNAHME, DEN ABSCHLUSS ODER DIE BEGLEICHUNG EINER ZAHLUNG ODER DER DIENSTLEISTUNGEN BEEINTRÄCHTIGEN.

7.2 AUßER WO DIE FORDERUNG: (i) EINER ENTSCHÄDIGUNG GEMÄß ABSCHNITT 6 DIESES VERTRAGES UNTERLIEGT; ODER (ii) AUFGRUND EINER VERLETZUNG DER VERTRAULICHKEIT ENTSTEHT, WIRD KEINE DER PARTEIEN ODER DER ERWERBER ODER IRGENDWELCHE KARTENNETZWERKE ODER DEREN ENTSPRECHENDE VERBUNDENE UNTERNEHMEN ODER LIEFERANTEN UNTER JEGLICHEN UMSTÄNDEN GEGENÜBER DER ANDEREN PARTEI ODER IRGENDEINEM DRITTEN FÜR ENTGANGENE GEWINNE ODER FOLGE-, EXEMPLARISCHE, INDIREKTE, BESONDERE, STRAFSCHADENSERSATZ- ODER BEILÄUFIGE SCHÄDEN HAFTEN (SELBST WENN JENE SCHÄDEN VORHERSEHBAR SIND UND UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE ANSONSTEN HAFTBARE PARTEI ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE ODER NICHT). IN KEINEM FALL KANN DIE AGGREGIERTE HAFTPFLICHT VON YAPSTONE AUS DIESEM VERTRAG DIE GEBÜHREN, DIE YAPSTONE AUF DER BASIS DIESES VERTRAGES WÄHREND DER DREI MONATE, DIE DEM DATUM, AN DEM DIE ERSTE DERARTIGE FORDERUNG ENTSTEHT, UNMITTELBAR VORAUSGEHEN, VERDIENT HAT, ZUZÜGLICH, WO YAPSTONE IRGENDEINE IHNEN GESCHULDETE ZAHLUNG (wie in Abschnitt 1.3 definiert) NICHT GELEISTET HAT, DES BETRAGES JENER AUSSTEHENDEN ZAHLUNG, ÜBERSTEIGEN. Jede der Parteien erkennt an, dass die andere Partei diesen Vertrag im Vertrauen auf die in diesem Absatz aufgeführten Haftungsbeschränkungen abgeschlossen hat und dass diese Beschränkung eine wesentliche Grundlage für das Geschäft zwischen den Parteien ist.

8. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE.

AUßER BEI AUSDRÜCKLICHEN IN DIESEM VERTRAG ENTHALTENEN GARANTIEN (i) WERDEN DIE DIENSTLEISTUNGEN, WEBSITES UND SÄMTLICHE(R/S) INHALT, SOFTWARE, MATERIAL UND SONSTIGE VON YAPSTONE GELIEFERTEN ODER FÜR SIE IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEM VERTRAG ODER DEN DIENSTLEISTUNGEN ZUGÄNGLICH GEMACHTEN INFORMATIONEN OHNE MÄNGELGEWÄHR BEREITGESTELLT; UND (ii) GEWÄHREN DER ERWERBER, YAPSTONE UND IHRE JEWEILIGEN VERBUNDENEN UNTERNEHMEN UND LIEFERANTEN KEINERLEI GARANTIE JEGLICHER ART (UND WEISEN ALLE GARANTIEFORDERUNGEN JEGLICHER ART ZURÜCK) FÜR DAS VORANGEGANGENE, SEI ES AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT, UND SCHLIEßEN SPEZIFISCH DIE GARANTIEN DER VERMARKTUNGSFÄHIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN JEWEILS IM LAUT GELTENDEM GESETZ HÖCHSTEN ZULÄSSIGEN AUSMAß AUS. OHNE EINSCHRÄNKUNG DES VORANGEGANGENEN GARANTIERT YAPSTONE NICHT, DASS DIE DIENSTLEISTUNGEN IHRE ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN ODER UNUNTERBROCHEN, SICHER ODER FEHLERFREI VERFÜGBAR SEIN WERDEN. YAPSTONE GEWÄHRT KEINE GARANTIE BEZÜGLICH DER QUALITÄT DER ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN.

SIE ERKENNEN AN UND STIMMEN ZU, DASS DER ERWERBER KEINE PARTEI DIESES VERTRAGES IST UND DASS SIE GEGEN DEN ERWERBER KEINE RÜCKGRIFFSMÖGLICHKEITEN AUF DER BASIS ODER IN IRGENDEINEM ZUSAMMENHANG MIT DIESEM VERTRAG ODER IRGENDEINER DER HIERIN VORGESEHENEN TRANSAKTIONEN HABEN WERDEN.

Nutzung des World Wide Web. YapStone und seine Lieferanten gewähren keine Garantien bezüglich der Qualität, Zuverlässigkeit, Möglichkeit oder Sicherheit des World Wide Web, des Internets oder sonstiger global verbundener Computernetzwerke oder dafür, dass die darauf erstellten Websites, einschließlich der Website, nicht unterbrochen oder fehlerfrei sein werden.

9. LAUFZEIT UND BEENDIGUNG.

9.1 Laufzeit. Dieser Vertrag beginnt am Datum des Inkrafttretens und läuft weiter, bis er von einer der Parteien entsprechend Abschnitt 9.2 unten beendet wird („Laufzeit“).

9.2 Beendigung. Jede der Parteien kann diesen Vertrag nach Belieben jederzeit per schriftlicher Mitteilung kündigen, was entsprechend Abschnitt 12.9 erfolgen kann.

9.3 Wirkung der Beendigung. Die Beendigung dieses Vertrages entbindet keine der Parteien von irgendeiner Verpflichtung, der anderen Partei irgendwelche Gebühren oder eine sonstige Entschädigung, die der anderen Partei vor jener Beendigung geschuldet wurde, zu bezahlen. YapStone wird jegliche zum Zeitpunkt der Beendigung laufenden Zahlungen abschließen und jegliche zu jenem Zeitpunkt geschuldeten Gebühren abziehen. Sie bleiben aber nach Ablauf oder Beendigung dieses Vertrages weiterhin haftbar für Rückbelastungen, Erstattungen, Nebenkosten und jegliche sonstigen von Ihnen eingegangenen Verpflichtungen, und Sie ermächtigen YapStone, ohne Vorankündigung an Sie solche Beträge automatisch von Ihren Bankkonten abzubuchen. Nach der Beendigung wird YapStone Ihren Zugang zu den Dienstleistungen blockieren. Nach der Beendigung werden Sie alle Bezugnahmen auf YapStone von Ihrer Website und/Software entfernen.

10. Lösung von Streitfällen.

10.1 Prozedur der Lösung von Streitfällen. Die meisten Ihrer Anliegen können schnell durch die Kundendienstabteilung von YapStone aufgelöst werden. YapStones Ziel ist es, etwas über die zugrundeliegenden Ursache der Probleme zu erfahren und diese zu behandeln und zu vermeiden, dass daraus ein Streitfall wird. Zu diesem Zweck sollen die Parteien kooperieren und mit gutem Vorsatz versuchen, einen jeglichen potentiellen Streitfall schnell durch Gespräche zwischen Personen zu lösen, die die Vollmacht haben, den potentiellen Streitfall zu lösen. Falls die Parteien nicht in der Lage sind, den potentiellen Streitfall auf dieser Ebene einvernehmlich zu lösen, müssen Sie den potentiellen Streitfall dem Rechtsteam von YapStone unter Legal@YapStone.com melden. Jegliche Ihrer Streitfälle in Bezug auf Rechnungsstellung oder Gebühren müssen innerhalb von 90 Tagen nach der relevanten Transaktion vorgebracht werden, andernfalls wird von einem permanenten Verzicht darauf Ihrerseits ausgegangen.

11. VERTRAULICHKEIT.

11.1 Vorbehaltlich und nach Maßgabe von Abschnitt 4 oben verpflichtet sich jede der Parteien, jegliche geschützten oder vertraulichen Informationen, die von oder im Auftrag der anderen Partei im Zusammenhang mit diesem Vertrag offengelegt wurden, sowie jegliche sonstigen Informationen, die vernünftigerweise als vertraulich betrachtet werden könnten, vertraulich zu halten und nur für die Zwecke der Erfüllung dieses Vertrages zu nutzen. Die Vertraulichkeit erstreckt sich nicht auf Informationen, die durch eine genehmigte Offenlegung öffentlich verfügbar sind, von einem Dritten, der das Recht hat, sie offenzulegen, rechtmäßig erhalten wurden, oder laut Gesetz offengelegt werden müssen. Alle vertraulichen Informationen bleiben Eigentum der offenlegenden Partei. Unbeschadet des Vorangegangenen kann jede der Parteien die vertraulichen Informationen gegenüber ihren Mitarbeitern, Bevollmächtigten, Subunternehmern, Konzernunternehmen, externen Wirtschaftsprüfern, Rechtsberatern und Regulierungsstellen, jeweils so weit diese sie kennen müssen, offenlegen.

12. VERSCHIEDENES

12.1 Bindend für Rechtsnachfolger und zugelassene Übertragungsempfänger. Dieser Vertrag ist bindend für und gilt zugunsten der Parteien, ihrer Rechtsnachfolger und zugelassenen Übertragungsempfänger. Sie dürfen diesen Vertrag oder jegliche Rechte, Verpflichtungen oder Vorrechte gemäß diesem Vertrag ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von YapStone nicht übertragen, und jene Zustimmung wird nicht unangemessen zurückgehalten werden. YapStone kann mit oder ohne Ankündigung an Sie seine Rechte und Verpflichtungen gemäß diesem Vertrag jederzeit abtreten.

12.2 Höhere Gewalt. YapStone ist nicht für irgendwelche Verzögerungen, Fehler, Nichterfüllung, Unterbrechungen oder Störungen der Dienstleistungen oder der Website verantwortlich, die aus irgendeiner/m Handlung, Unterlassung oder Umstand resultieren, die außerhalb der angemessenen Kontrolle von YapStone liegen, seien sie vorhersehbar oder identifiziert oder nicht, einschließlich, ohne Einschränkung, höherer Gewalt, Streiks, Aussperrungen, Aufstände, Kriegshandlungen, staatlicher Regulierungen, Brand, Stromausfall, Erdbeben, Unwetter, Überflutungen oder sonstiger Naturkatastrophen, Hacker oder Pannen Ihrer Hardware, Software oder Kommunikationsausrüstungen oder -einrichtungen oder denen des Gastes oder irgendeines Dritten.

12.3 Vollständiger Vertrag. Dieser Vertrag ersetzt und substituiert alle früheren und zeitgleichen Vereinbarungen zwischen den Parteien, und Sie verzichten hiermit auf alle Forderungen, Erstattungen, Gutschriften oder Schadensersatzforderungen im Zusammenhang mit oder aus irgendwelchen früheren Vereinbarungen zwischen den Parteien.

12.4 Trennbarkeit. Falls irgendeine Klausel dieses Vertrages von irgendeinem rechtlich zuständigen Gericht oder Schlichter gemäß Abschnitt 10 für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden wird, werden die übrigen Klauseln dadurch nicht berührt und gelten verbindlich für die Parteien und sind so durchsetzbar, als ob jene ungültige oder nicht durchsetzbare Klausel (oder ein Teil derselben) nicht in diesem Vertrag enthalten wäre. Ungeachtet des Vorangegangenen soll dieser Vertrag so interpretiert werden, dass er seine grundlegenden Bestimmungen und Bedingungen in Kraft setzt. Eine jegliche derartige ungültige oder nicht durchsetzbare Klausel soll vom Gericht oder dem Schlichter so geändert werden, wie es notwendig ist, um den ursprünglichen Zweck der Parteien so gut wie möglich auszudrücken und denselben wirtschaftlichen Effekt wie die ursprüngliche Klausel zu erzielen.

12.5 Ergänzung und Änderungen. Dieser Vertrag kann von YapStone oder dem Erwerber jederzeit ohne Vorankündigung geändert oder ergänzt werden, vorausgesetzt, dass jegliche Änderungen, die Sie signifikant negativ betreffen würden, Ihnen per E-Mail, Anzeige auf der Website oder anderweitig schriftlich mitgeteilt werden. Ihre fortgesetzte Nutzung der Website oder der Dienstleistungen von YapStone nach der Anzeige einer jeglichen Änderung oder Ergänzung auf der Webseite von YapStone oder per E-Mail gilt als Ihre Zustimmung zu jener Änderung oder Ergänzung, wobei Sie jedoch, falls Sie jener Änderung oder Ergänzung nicht zustimmen, den Vertrag entsprechend Abschnitt 9.2 dieses Vertrages beenden können, falls sie innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum, an dem Sie Kenntnis von der Änderung nehmen, eine entsprechende Kündigung schicken. Von Ihnen vorgenommene Ergänzungen oder Änderungen treten nur durch ein von beiden Parteien unterzeichnetes Schriftstück in Kraft. Der Erwerber kann diesen Vertrag per Mitteilung an Sie entsprechend den Standardarbeitsanweisungen des Erwerbers ergänzen, soweit er sich auf die Abwicklung von Kartentransaktionen durch den Erwerber bezieht.

12.6 Verzicht. Wenn eine Partei nicht auf die strikte Erfüllung irgendeiner der in diesem Vertrag enthaltenen Bestimmungen besteht, stellt dies in keinem Fall einen Verzicht auf ihre in diesem Vertrag dargelegten oder laut Gesetz oder Billigkeit verfügbaren Rechte oder auf jegliche sonstigen Bestimmungen dar. Kein Verzicht auf eine jegliche Klausel oder Sanktionierung einer Verletzung dieses Vertrages gilt als weiterer oder fortgesetzter Verzicht auf die entsprechende Klausel, Sanktionierung der Verletzung oder jegliche sonstige Bestimmung dieses Vertrages.

12.7 Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand. Dieser Vertrag und seine Auslegung unterliegen den Gesetzen von Irland, und alle Verfahren müssen auf Englisch in Irland geführt werden, und Sie und YapStone vereinbaren, dass der Erfüllungsort County Louth in Irland ist, und jeder von uns stimmt der ausschließlichen Rechtsprechung der Gerichte in County Louth in Irland zu.

12.8 Fortgesetzte Gültigkeit. Die Abschnitte 1.1A, 1.4, 1.5, 1.9, 2, 3.2, 3.3, 4, 5, 6, 7, 8, 9.3, 10, 11, 12.1, 12.3, 12.4, 12.6, 12.7, 12.8, 12.9, 12.10, 12.11, und 12.12 bleiben auch nach der Beendigung dieses Vertrages gültig.

12.9 Mitteilungen. Alle Benachrichtigungen und sonstigen Mitteilungen gemäß diesem Vertrag müssen schriftlich erfolgen und können per E-Mail oder Anzeige auf oder Aktualisierung der Rechtsrubrik auf der Website erfolgen. Mitteilungen an Sie werden an die auf dem Registrierungsformular angegebene oder von Ihnen per Mitteilung an YapStone geänderte E-Mail-Adresse oder durch Anzeige auf oder Aktualisierung der Rechtsrubrik auf der Website übermittelt. Mitteilungen an YapStone können per E-Mail an legal@yapstone.com oder per Einschreiben oder Übernacht-Kurier an Mellview House, M1 Retail Park, Office Unit 7, Second Floor, Drogheda, Co Louth, Irland, übermittelt werden.

12.10 Dritte Dienstleister und Partner. YapStone kann ohne Vorankündigung seine Dritten Dienstleister, einschließlich u.a. eines/r jeglichen Dritten Abwicklers, Erwerbers oder Bank, wechseln. Alle hierin Dritten Dienstleistern vorbehaltene Rechte gelten auch für Dritte Dienstleister, die Rechtsnachfolger sind. YapStone kann Dritte Abwickler einsetzen oder mit Dritten Partnern wie HomeAway.com, Inc. (oder dessen verbundenen Unternehmen=) (gemeinsam „Dritter“ oder „Dritte“) zusammenarbeiten, um einige der Dienstleistungen zu erbringen oder Unterstützung für ihre Dienstleistung zu leisten. Sie erkennen an und akzeptieren, dass diese Dritten als Drittbegünstigte dieses Vertrages eingesetzt werden sollen, wenn und nur so weit ihre Interessen erscheinen. Sie erkennen an, dass der Dritte keine Verantwortung oder Haftung bezüglich der Verpflichtungen von YapStone Ihnen gegenüber gemäß diesem Vertrag trägt.

12.11 Steuern. Sie sind verantwortlich (1) dafür, jegliche und alle Steuern, einschließlich Kurtaxen/Übernachtungssteuern, die im Zusammenhang mit Ihrem Geschäft und Ihrer Nutzung der Website und der Dienstleistungen eingezogen, gemeldet oder bezahlt werden müssen, festzustellen, einzuziehen und zu melden und (2) für jegliche und alle geltenden Steuern, einschließlich Umsatz-, Gebrauchs-, persönlicher Immobilien-, Mehrwert- und Verbrauchssteuern, Zollgebühren und Importabgaben oder Stempelgebühren oder sonstiger Steuern und Abgaben, die von staatlichen Stellen jeglicher Art für die Transaktionen gemäß diesem Vertrag erhoben werden, einschließlich Vertragsstrafen und Zinsen, aber spezifisch unter Ausschluss von Steuern, die auf dem Jahresüberschuss von YapStone beruhen. YapStone kann verpflichtet werden, jegliche in Ihrem Auftrag abgewickelte Zahlungen Regulierungs- oder staatlichen Behörden zu melden. Mit Ausnahme der MwSt. für Immobilien und in Irland ansässige Immobilieneigner ist YapStone nicht für den Einzug von MwSt. oder sonstigen Steuern in Bezug auf die Zahlungen verantwortlich und ist nicht die Institution, die diese einzieht. Sie werden YapStone unverzüglich eine Dokumentation zur Verfügung stellen, die eventuell von der zuständigen staatlichen Stelle angefordert wird, damit YapStone Zahlungen hiernach abwickeln kann (einschließlich u.a. einer gültigen Bescheinigung Ihrer Befreiung von der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern entsprechend der Ermächtigung durch die entsprechende staatliche Stelle), und YapStone kann jegliche Zahlungen zurückhalten, bis Sie die geforderte Dokumentation bereitgestellt haben.